Schlechtwetter in Sölden gibt’s nicht…

0
304
Sölden Winter Schneefall Ache (c) SöldenNews.at -Plörer

Du bist zum Schifahren oder Snowboarden in Sölden und das Wetter spielt überhaupt nicht mit?
Der Wind bläst, es schneit und der Nebel hängt bis tief ins Tal herunter?
Das ist nichts Ungewöhnliches in den Bergen, denn auch bei uns im Ötztal kann nicht an allen Tagen die Sonne scheinen.

Das ist jedoch noch lange kein Grund, den Kopf in den Sand, oder eher in den Schnee zu stecken. Wir haben ein paar Aktivitäten für dich zusammengestellt, die bei jedem Wetter für Sonnenschein im Gesicht sorgen:

Neuschnee in Sölden beim Waldele 2019 (c) SöldenNews.at-Plörer

1.) Eine Shoppingtour durch Sölden

Sölden hat einige Läden, die zum Shoppen und Stöbern einladen. Hier einige Highlights, wo du unbedingt reinschauen solltest:

  • Von der Giggijochbahn aus schlenderst du die Dorfstraße entlang taleinwärts, und da gibt’s zu Beginn schon den SPORT Riml, mit allem, was das Sportlerherz begehrt.
    Bist du was Sportausrüstung angeht bereits umfassend ausgestattet? Dann findest du im kleinen Souvenirbereich im Erdgeschoss vielleicht ein Mitbringsel für die „Zuhause-Gebliebenen“.
  • Gleich gegenüber präsentiert sich das Modegeschäft SZENARIO mit angesagten Marken wie D&G, ARMANI und DSQUARED2.
  • Weiter geht’s entlang der Dorfstraße in Richtung Postamt. Dort wartet ein netter, bunter Laden auf neugierige Besucher. Im BABL STORE fällt nicht nur die Chefin selbst auf, sondern auch das vielfältige Sortiment. Neben in Handarbeit erstellten Mützen, Schals und Schmuck findet man hier auch Fair-Trade Ware, wie Schokolade oder Kaffee aus nachhaltigem Anbau.
  • Schau als Nächstes zum Plangger Delikatessen Laden. Dort gibt’s eine reiche Palette an regionalen und internationalen Spezialitäten wie Wildwürste, Produkte vom Tiroler Grauvieh, Schnäpse, oder herzhafte Käseselektionen. Hier lassen sich auch eigens kreierte Alpentapas und ein gutes Glas Wein genießen.

Hungrig vom ganzen Shoppen? In der kleinen, aber feinen Pizzeria Nudeltopf bei der Gaislachkogelbahn gibt’s eine große Auswahl an Pizzen, Nudelgerichten und Salaten.

2.) James Bond is calling

So etwas hat die Welt noch nicht gesehen: Die Installation „007 ELEMENTS“ thront auf 3.050 m Seehöhe am Gipfel des Gaislachkogels, versteckt sich aber ganz im Stil eines Geheimagenten im Inneren des Berges. Nicht nur eingefleischte 007-Fans begeistert die offizielle Bond-Location mit ihrer dramatischen Architektur und fulminanten Inszenierung.

www.007elements.soelden.com

Elements by Night (c) Christoph Nösig-Bergbahnen Sölden

3.) Auf die Kufen, fertig, los – Rodelspaß in Sölden

Rodeln in Sölden versetzt in einen Bewegungsrausch, egal ob am Rennmodell oder Kinderbob. Ausleben kann man ihn auf der neu errichteten Rodelbahn von der Mittelstaion der Gaislachkogelbahn nach Sölden.

Sie zählt mit einer Länge von 7,3 km zu den längsten Rodelbahnen in Österreich.
Durch die leichte Streckenführung ist die Rodelbahn auch für Familien und weniger Geübte gut geeignet.

Rodelticket:
Erwachsene: 30 Euro (Tagesticket), 16 Euro (Einzelfahrt)
Kinder: 16 Euro (Tagesticket), 9 Euro (Einzelfahrt)
Mit gültigem Skipass kostenlos

Den passenden Leih-Schlitten halten die Sportgeschäfte nahe der Gaislachkoglbahn-Talstation parat (9 Euro pro Tag).

Die Rodelbahn ist in der Wintersaison täglich von 09:00 bis 16:15 Uhr in Betrieb und mit einem gültigen Ticket (Skipass oder Rodelticket) kostenlos benutzbar.

Weitere Rodelbahnen findet ihr auch auf unseren Blogpost:
Rodeln-Freizeitspass abseits der Pisten

Rodelbahn Erweiterung 2019 (c) Ötztal Tourismus-Rudi Wyhlidal

4.) Wandern durch das weiße Sölden

Im Wanderparadies Sölden musst du auch vor kalten Temperaturen und Schnee nicht zurückschrecken: Rund 50 km geräumte und beschilderte Winterwanderwege führen durch verschneite Wälder, schneebedeckte Wiesen, oder entlang der Ötztaler Ache. Abenteuerlustige schnallen sich Schneeschuhe unter die Füße und hören nur noch den Tiefschnee knirschen, die Lichter und Geräusche Söldens immer mehr verschwindend. Auf eigene Faust oder mit einem Guide stapfst du durch unberührtes Weiß auf neue Eindrücke und urige Hütten zu.

Tipp: Ein Informationsblatt mit Winterwanderwegen und Karte ist in den Büros des Ötztal Tourismus erhältlich.

Stallwies Alm Winter Sölden (c) Ötztal Tourismus – Lukas Ennemoser

5.) Schon die Hängebrücke von Sölden gesehen?

Ein Spaziergang entlang der Ötztaler Ache hinauf zur Hängebrücke – das ist nur etwas für Schwindelfreie. Speziell im Winter, wenn die Ötztaler Ache teils gefriert, ist dieser Weg ein absoluter Geheimtipp.

Wegbeschreibung: Start bei der Freizeit Arena (auch Parkplätze vorhanden).
Richtung Granbichl folgen bis zum Sozialzentrum, über die Holzbrücke auf die andere Uferseite der Ötztaler Ache und dann dem Fluss rund 1,5 km folgen bis zum Campingplatz. Bergauf zum Weiler Platte – rechts abzweigen in den Wald hinein und weiter über die Hängebrücke. Eine Infotafel gibt Auskünfte über den Bau der Brücke.

Einen Kaffee zum Aufwärmen gibt’s im Supermarkt M-Preis gleich nebenan. Retour ins Zentrum geht’s entlang der Dorfstraße.

Gehzeit ca. 1,5 h.

6.) Ab aufs Eis – Eislaufen, Eisstockschießen und Eishockey

Am Kunsteislaufplatz in Sölden kann die ganze Familie die „Kurve kratzen“. Die gefrorene Bahn befindet sich beim Sportplatz, nur 5 Minuten von der Gaislachkogelbahn-Talstation entfernt. Neben klassischen Eisläufern liegt sie auch Hockeyspielern und Eisstockschützen zu Füßen. Ausrüstung kann vor Ort ausgeliehen werden.

Täglich am Nachmittag geöffnet (Samstag geschlossen).

Eislaufplatz Sölden (c) Ötztal Tourismus-TyrolVision

7.) Das Erlebnisbad in der Freizeit Arena

Das familienfreundliche Erlebnisbad in Sölden verbindet Tiroler Charme mit modernem Badespaß. Massagedüsen in einer Felsengrotte und Sprudelliegen verwöhnen müde Skifahrer-Muskeln im 30 °C warmen Wasser. Mehr Action spielt sich im Wildwasserkanal, auf der Breitrutsche und im 32° C warmen Kinderbecken ab. Für reinigende Schwitzkuren zeigt sich die Saunalandschaft mit finnischer Kelo-Blockhaus-Sauna, Dampf- und Inhalationsbad, Infrarotkabine, Sanarium, Tepidarium und Solarium bestens gerüstet.

Freizeit Arena – Sölden (c) Ötztal Tourismus

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here