Ötztal Radweg

0
75
Ötztal Radweg(c)Ötztal Tourismus-Markus Geisler

….in 4 Etappen durchs ganze Tal

Der Radgenuss durch die 5 Talstufen des Ötztals

Der Radweg startet in Haiming auf 663m und führt durchs ganze Tal bis nach Sölden auf 1.360m.

Auf 52 km erlebt jeder Radsportler ein Erlebnis der Superlative und lernt das gesamte Ötztal hautnah kennen.

Mit seinen Schwierigkeitsstufen von leicht bis mittelschwer macht der ÖTZTAL RADWEG jeden Tag zum besonderen Erlebnis und ist für Familien, E-biker und Mountainbiker allesamt gut geeignet.

Jedem Radler wird durch die landschaftliche Vielfalt der 5 Talstufen ein besonderes Highlight geboten.

  • Vom sonnigen Trockenklima am Taleingang
  • über die offene Weite von Umhausen
  • bis hin in das von mächtigen 3.000ern umringte Routenende in Sölden
Ötztal Radweg-Etappen

ETAPPE 1:

Haiming bis Ötz (Länge ca. 14 km)

Start ist hier das Ortszentrum von Haiming

Geschützt durch die Bergketten ringsum wird einem hier ein besonders mildes Klima geboten.

Vorbei an der Apfelmeile, geht’s über den Weiler Magerbach und Schlierenzau nach Ötztal Bahnhof.

Danach fährt man durch einen Wald über einige hundert Meter parallel zu den Bahngleisen, bis zur Area 47.

Danach weiter in südlicher Richtung abseits der Bundesstraße durch Brunau und entlang der Ötztaler Ache bis nach Ötz

Die 1. Etappe ist hier geschafft!

 

ETAPPE 2:

Ötz – Umhausen (Länge ca. 9,5 km)

Start ist das Ortsende von Ötz, von wo aus man parallel zur Ötztaler Bundesstraße nach Habichen radelt.

Danach läuft die Strecke durch die Unterführung bei Habichen – hier bietet sich ein kleiner Abstecher zum Habicher See an.

Anschließend folgt ein knackiger Anstieg im Tumpener Gstoag, wo in der 2. Kurve ein Wechsel von Asphalt auf Schotter erfolgt.

Durch einen kleinen Waldabschnitt geht´s dann weiter bis nach Tumpen

Vorbei an der Schule Richtung Ötztaler Bundesstraße, die überquert wird.

Entspannt rollt man weiter in Richtung Umhausen, vorbei an der Engelswand, den Weiler Lehn Platzl und der Kapelle Maria Schnee, bis man dann in Umhausen landet

 

ETAPPE 3:

Umhausen – Längenfeld / Huben (Länge 14 km)

Der Radweg verläuft weiter der Ache entlang bis zur Abzweigung Köfels

Danach auf einem Schotterweg Richtung Au.

Hier erfolgt am Ende ein kurzer Wechsel auf die Bundesstraße, bis man nach der 2. Brücke linkerhand in ein Waldstück abbiegt.

Anschließend wird nach Winklen abgebogen und der Weg führt bis in die Lehner-Au und nach Überquerung der Ache nach Längenfeld.

Vorbei am Camping Längenfeld und dem Aqua Dome stets entlang der Ötztaler Ache durch die weiten Wissen der Weiler Astlehn, Runhof bis schließlich Huben erreicht wird.

 

ETAPPE 4:

Huben – Sölden (Länge ca. 11 km)

Bei dieser Etappe rückt die eindrucksvolle Bergwelt des Hinteren Ötztals immer näher

Am Ortsende von Huben geht es über die Ötztaler Ache parallel zur Bundesstraße entlang

Um sicher über die Straße zu kommen führt der Weg durch eine Unterführung um weiter nach Bruggen zu fahren

Bei Aschbach folgt eine Radbrücke über die Ache und dann auf ein kurzes Bergauf und leichtes Bergab.

Bei einer Weggabelung hält man sich eher östlich und fährt statt in Richtung Hundepension sondern hinunter bis zum Talboden, wo eine weitere Brücke die Ache quert.

Der letzte Teil führt schließlich östlich der Ötztaler Ache in die Gemeinde Sölden

Radfahren Ötztal (c) Ötztal Tourismus-Wolfgang Watzke

Kostenloser Radtransport:

An ausgewiesenen Bushaltestellen wird allen Bikern ein kostenloser Radtransport-Service angeboten. Stellt euch vor, das Ötztal ist die erste Tourismus-Region in Tirol, die dieses Zuckerl anbietet!

Jeder Biker kann an diesen ausgewiesenen Bushaltestellen mit einem gültigen Busticket sein Bike kostenlos mitnehmen und ganz schnell und unkompliziert in einen der speziellen Radanhänger, die diese Busse dabei haben, platzieren.

Wir wünschen allen Bikern eine GUTE und UNFALLFREIE FAHRT!

Radfahren Ötztal (c) Ötztal Tourismus-Wayne Reiche

… übrigens gibt´s dein Leih-Bike auch in den Shops der BIKERENTSTATION SÖLDEN (direkt an den Bergbahnen Giggijoch und Gaislachkogl)!

Ein Besuch in diesen Shops lohnt sich auf alle Fälle und lassen jedes Biker Herz schneller schlagen!!!

Was ist die BIKERENTSTATION SÖLDEN?

BikeRentStation

Diese Rentstation ist eine im Sommer 18 ins Leben gerufene Kooperation von 2 Sölder Sporthändlern – SPORT RIML-SÖLDEN und SPORTHÜTTE FIEGL, die ihr Know-how bündeln, um alle Biker bestmöglich zwischen Giggijoch Bahn und Gaislachkogl Bahn zu betreuen.

Für alle, die es noch nicht wissen, Sölden ist das Highlight in Sachen DOWNHILLEN!

Alle Bike-Liebhaber sollten sich einen Power-Day in der Bike Republik Sölden nicht entgehen lassen!!!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here