Internationale Almkäseolympiade

„Was für ein Käse!“ hieß es Ende September bei der internationalen Almkäseolympiade in Galtür/Tirol. Denn dort wurden zum 25. Mal die besten Käse des Landes gesucht.

0
120
Käseolympiade 2019 (c) TVB Paznaun_Ischgl 4

Am 28.09.2019 trafen sich im hinteren Paznaun bei Galtür tausende Besucher, um die feinen Käse aus den Ländern Österreich, Deutschland, Südtirol und der Schweiz zu prämieren. Rund 100 Senner präsentierten dort ihre im Sommer erzeugten Almkäse.

Unter den strengen Augen einer Fachjury wurden die besten Käse der Alpen gekührt.  Unterteilt in 5 verschieden Kategorien galt es, die goldene Sennerharfe für sich zu gewinnen. Vom Bergkäse über Oberinntaler Almkäse bis hin zu Schnitt- und Weichkäse wurden Qualität, Geschmack und die ausschließliche Nutzung regionaler Produkte bewertet.

Käseolympiade 2019 (c) TVB Paznaun_Ischgl

Und so schaffen es nur die Besten, denn bei der Internationalen Almkäseolympiade kommt nur auf’sBrett, was die feinsten Zutaten und den besten Geschmack aufweist.

Auch Jakob Prantl von der Gampe Thaya/Sölden
hat mit seinem Almkäse „Gampe Kaas“ an der Almkäseolympiade teilgenommen.
Schon zum 4. Mal stellte er sich den feinen Gaumen der Fachjury in Galtür. Der auf der Almwirtschaft Gampe Thaya in 2.000 m Seehöhe produzierte Almkäse besteht zu 100 % aus Vollmilch der Kühe „Tiroler Grauvieh“, die den ganzen Sommer über auf der Alm weiden und dadurch den besten Rohstoff für den Almkäse liefert. Milch mit einem hohen Fettgehalt, und dem feinen Geschmack der Almkräuter, die oberhalb von 2.000 m wachsen.

Da die Käseherstellung sehr zeitaufwändig ist, hat sich Jakob heuer einen Gehilfen geholt. Lukas Hausegger hat Jakob im Sommer bei der Käseproduktion unter die Arme gegriffen. Er hat gekäst, und den Käse mit viel Liebe täglich geschmiert und umgedreht. Das ist nämlich sehr wichtig, denn nur so bekommt der Käse seinen unverwechselbaren Geschmack und seine Form.

Käseolympiade 2019 Lukas (c) Gampe Thaya Sölden

Und so traten die beiden bei der Almkäseolympiade 2019 an und konnten die Jury in der Kategorie Schnittkäse über 45 % F.i.T. überzeugen. Mit 18 Punkten von max. 18,5 Punkten erhielten sie die Sennerharfe in Silber.

Käseolympiade_2019 (c) TVB Paznaun_Ischgl

Und so lautet für uns die Antwort auf die Frage – „Was für ein Käse!“ – natürlich…
den Gampe Kaas von der Gampe Thaya bitte.

Käserei (c) Gampe Thaya Sölden

Diesen gibt es im Sommer und im Winter auf der Gampe Thaya bei Familie Prantl in Sölden zu verkosten. Ob auf einer klassischen Marende (Brotzeit), beim Ötztaler Schälfelar oder in den Ötztaler Käsespätzle, der Gampe Kaas ist einfach immer ein Genuss. Also kommt vorbei uns überzeugt euch selbst davon.

Marende (c) Gampe Thaya Sölden

Facts Gampe Thaya:

  • Die Almwirtschaft befindet sich auf 2.000 m im Wandergebiet von Sölden/Hochsölden
  • Im Sommer weiden dort 13 Kühe vom Tiroler Grauvieh
  • Rund 18.000 l Milch werden im Sommer auf der Alm zum ca. 1.800 kg Gampe Kaas verarbeitet
  • Ausschließlich Produkte aus der eigenen Landwirtschaft sowie von den Bauern aus der Region werden auf der Alm zu Tiroler Gerichten verarbeitet
  • Weitere Informationen gibt es unter gampethaya.at
Käseolympiade 2019 (c) TVB Panznaun_Ischgl

Weitere Informationen zur Amkäseolympiade sowie Bilder der Veranstaltung gibt’s hier www.galtuer.com/de/Events/Kulinarik-Highlights/Almkaeseolympiade

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here