ELEMENTS by night

Auf 3.000 Metern ein besonderes Highlight erleben

0
118
Elements by night (c) Bergbahnen Sölden-Christoph Nösig

Einmal pro Woche lädt das Team rund um das James Bond 007 Museum zum Besuch des ELEMENTS BY NIGHT.

Oben am Gaislachkogl angekommen, präsentiert sich dieser Berg mit gleich 2 Besonderheiten mit:

  • ICE Q RESTAURANT – dem Haubenrestaurant am Gaislachkogl
  • JAMES BOND 007 ELEMENTS MUSEUM

 Elements 007 Sölden Trailer (c) Ötztal Tourismus/EMI United Partnership Ltd

Öffnungszeiten:

Jeden Mittwoch vom 25. Dezember 2019 bis 25. März 2020

  • Bergfahrt Sektion I 30 bis 21.00 Uhr
  • Bergfahrt Sektion II 30 bis 20.00 Uhr
  • Einlass 007 Elements 00 bis 20.00 Uhr
  • Talfahrt Sektion II bis 22.00 Uhr

Die Auffahrt mit der Gaislachkoglbahn Sektion II ist NUR mit gültigem 007 Elements Ticket und nur für Fußgänger möglich! (Keine Ski/Snowboards!)

Es ist möglich das 007 Elements bis 21.50 Uhr zu besuchen!

Letzte Talfahrt 22.00 Uhr!

 

PREISE ELEMENTS 007:

Mit gültigem Skipass:

  • Erwachsene € 34,00
  • Jugend € 29,00
  • Kinder € 19,00

Ohne gültigen Skipass:

  • Erwachsene € 54,00
  • Jugend € 49,00
  • Kinder € 30,00

WO GIBT´S DIE TICKETS?

  • Bergbahnen Sölden TalstationenGaislachkoglbahn und Giggijoch
  • Kassa Gaislachkoglbahn Mittelstation ( 17:30 bis 20:00 Uhr)
ICEQ (c)Rudi Wyhlidal-Bergbahnen Sölden

MEIN ERLEBNISBERICHT ZUM BESUCH IM ELEMENTS:

Eines ist klar, allein die Fahrt hoch mit der Gondel ist wie immer schon etwas Besonderes!

Oben angekommen, fasziniert mich gleich die Architektur dieses 007 Museums.
Allein dieses Gebäude mitten in die Berge, unterhalb vom Ice-Q Restaurant gebaut,
ist für mich als James Bond Fan schon der erste „Hollywood-Kracher“.
Dieses moderne Gebäude eingebettet in die raue Natur der Ötztaler Alpen ist ein besonderes Highlight.

James Bond Cinematic Installation © Ötztal Tourismus-Ricardo Gstrein

Drinnen angelangt, muss ich zugeben, dass ich doch etwas verwundert bin, als ich das 007 Elements Team dick eingepackt in Winterklamotten sehe. Als ich nach kurzer Zeit aber von einem Mitarbeiter erfahre, dass als „Schutz für den Berg“ komplett auf die Klimatisierung verzichtet wird, bin ich schnell überzeugt und starte in den ersten Raum.

Mir ist sofort klar, dass hier absolute Kreativ-Köpfe am Werk waren, die die 9 Hallen und Kammern in ein fesselndes Abenteuer verwandelt haben.
Der Set-Designer Neil Callow, der bereits die letzten 4 Filme von Casino Royale bis zu Spectre designed hat, hat hier streng über die künstlerische Vision gewacht.
Auch die Handschrift von Tino Schaedler aus der Kreativ-Schmiede „Optimist Design“ ist hier überall erkennbar.

Die cleane Präsentation der diversen Hallen in Verbindung mit atemberaubenden Filmszenen und die Einbindung der tollen Aussicht in die Bergwelt rauben mir den Atem!

Hier hat der Architekt Johann Obermoser ein Meisterwerk geschaffen.

Elements © Bergbahnen Sölden-Kristopher Grunert

Das Ambiente im Inneren erinnert mich sehr stark an das Quartier,
das der MI6 nach Skyfall und in Spectre im Londoner Untergrund bezogen hat.

Im Inneren des Museums bekomme ich bis zum letzten Moment das Gefühl nicht los, dass ich wirklich Figuren wie „M“ oder Miss Moneypenny jederzeit begegnen könnte, was im Verlauf des Rundgangs dann tatsächlich auch der Fall ist.

Die Darstellerin Naomi Harris stellt während der Einstellung den Drehort Sölden  und eine Reihe mit den Location-Höhepunkten aus der 60-jährigen Bond Geschichte vor.

Elements 007 © Ötztal Tourismus-Kristopher Grunert

Auch der Star-Regisseur Sam Mendes begrüßt mich persönlich auf einer Leinwand und erzählt neben zahlreichen Insider-Infos, warum ausgerechnet in Sölden gedreht wurde.

Es folgt ein mitreißendes Spiegelkabinett mit Sequenzen aller Bond-Darsteller. Danach folgt eine schwindelerregende visuelle 360-Grad-Erfahrung, wo Set-Bauten und Drehorte in atemloser Schnittfolge gezeigt werden.

Lair © Ötztal Tourismus-Kristopher Grunert

In der nächsten Passage wird mit ein Blick auf die Sölder Bergwelt gewährt. Wahnsinn!

Beim Rundgang stoße ich auf die super Aussicht auf die Gletscherstraße zum Rettenbachferner.

Mir fällt auf, dass das der Platz ist, an dem im Film Spectre die Verfolgungsjagd stattgefunden hat.

 Spectre-Verfolgungsjagt Gletscherstraße Sölden (c) SONY PICTURES

Im anschließenden Tech Lab darf ich als James Bond Fan sämtliche Agenten-Gimmicks ausprobieren. Auch Interaktionsplattformen lassen mich tief in die Special-Effects eintauchen.

Tech Lab © Ötztal Tourismus-Kristopher Grunert

Danach folgt mein persönliches Highlight der gesamten Ausstellung.

Das gecrashte Flugzeug in der „Action Hall“.

Natürlich freuen mich auch die Blicke hinter die Kulissen.

Movie Poster ©SPECTRE © 2015 Danjaq, LLC, Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc., Columbia Pictures, Inc.

Es folgen noch etliche verschiedene Bond Erlebnisse dieses Ausflugszieles,
vom „Screening Room“ bis zur Halle der Legenden aus den Bond Filmen…

Dieser Tag im James Bond 007 Elements ist ein absolutes „must Havel“ in jedermanns Sölden Urlaub.

Als kleinen Abschluss des Besuchs durchstöber ich den Bond Shop und gönn mir noch eine kleine Belohnung auf der Terrasse vom Ice-Q.

Was für ein gelungener Tag!

 Spectre – Behind the Scenes (c) SonyPicturesGermany

Selbstverständlich kannst du deine Unterkunft und dergleichen bei uns Riml´s in Sölden buchen!

Sicher dir gleich deine perfekte Auszeit und genieß deinen Urlaub bei uns!

UNTERKÜNFTE:

Hotel Sölderhof (c) Katrin Riml
Hotel Sölderhof+43 5254 501-30
Residenz Tamara+43 5254 501-40
Apart Leo+43 664 1972 544

 

SPORTEQUIPMENT:

Sport Riml Sölden
Sport Riml+43 5254 501-130

 

5x in Sölden mit Verkauf / Verleih und Depotmöglichkeit, damit du den besten Urlaub bei uns erleben kannst!

KULINARISCHES VERWÖHNPROGRAMM:

Rettenbach Gletscher Restaurant (c) Privat Archiv
Gletschertisch+43 5254 501-520
Market Restaurant+43 5254 501-50
Tiefenbach Gletscher Restaurant+43 5254 501-518
Gampe Thaya+43 664 24 00 246
Sonnblick+43 5254 200 32

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here