50 Jahre Timmelsjoch Straße – eine Alpenstraße feiert Geburtstag

Herzlichen Glückwunsch zum 50. Geburtstag liebe Timmelsjoch Straße!

0
33
Hochalpenstraße Timmelsjoch
© Timmelsjoch Hochalpenstraße - Alexander Lohmann

Am 15. September 1968 war ein historischer Tag im Ötztal. Die Verbindung nach Südtirol wurde durch die Fertigstellung der Timmelsjoch Straße eröffnet. Und 50 Jahre später, am 15. September 2018, feierte die Straße ihren 50. Geburtstag.

Die Timmelsjoch Hochalpenstraße zählt zu den schönsten Ausflugsrouten und ist mit 2.509 Seehöhe der höchste befahrbare Übergang zwischen Nord- und Südtirol. Die panoramareiche und 35 Kilometer lange Passstraße führt von Hochgurgl im hinteren Ötztal über das 2.509 m hohe Timmelsjoch nach Moos in Passeier in Südtirol.

Buch Übers Timmelsjoch
© athesia

Die Geschichte der Timmelsjoch Hochalpenstraße begann im Jahr 1956 mit der Spatenstichfeier. Drei Jahre später war das zwölf Kilometer lange Straßenstück vollendet. Am 17. Juli 1959 konnten Autofahrer das Joch erstmals motorisiert erklimmen, allerdings dauerte es noch ein paar Jahre, bis der Grenzübertritt ins Passeiertal und damit die freie Fahrt nach Meran möglich war.

„Timmelsjoch“-Buch zum Jubiläum

Anlässlich des Jubiläums ist im Athesia-Verlag ein Buch über die Timmelsjoch Hochalpenstraße erschienen. „Übers Timmelsjoch – Vom gefährlichen Saumpfad zur Traumstraße der Alpen“ lautet der Titel, in welchem die Autoren Manfred Schwarz, Irene Prugger und Stefan Pertl die Geschichte erläutern und von Zeitzeugen berichten. (30 Euro)

Ötztal Timmelsjoch
© Privat Archiv – Familie Riml

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here